Publikationen

Das neue Geldwäschegesetz - kein Meilenstein, in: Kredit & Rating Praxis, H. 5, Oktober 2017, 43. Jg., S. 26-32 (Karl-Heinz Bächstädt und Markus Henn)

Entwicklungsperspektiven für das Hedge Accounting von Bewertungseinheiten zu Finanzinstrumenten und Umsatzerlösen im Corporate Treasury, in: Der Betrieb, Nr. 27-28, 14. Juli 2017, S. 1530-1534 (Michael Pietrzak und Karl-Heinz Bächstädt)

Probleme beim Hedge Accounting von Bewertungseinheiten gemäß § 254 HGB in: Praxis des Rechnungswesens, H. 6/2017, S. 963-969 (Michael Pietrzak, Karl-Heinz Bächstädt und Carsten Kotas)
Non-Profit-Organisationen: Finanzierung und Fundraising, in: Kredit & Rating Praxis, H. 3, Juni 2016, 42. Jg., S. 16-20 (Karl-Heinz Bächstädt)

Mittelstandsanleihe und Schuldscheindarlehen – Alternativen zum Bankkredit für mittelständische Unternehmen?, in: Kredit & Rating Praxis, H. 1, Februar 2016, 42. Jg., S. 14-19 (Michael Pietrzak und Karl-Heinz Bächstädt)

Illiquide Positionen bewerten, in: Bankmagazin, H. 2-3, Februar-März 2016, S. 44-45 (Michael Pietrzak und Karl-Heinz Bächstädt)

Entwicklungstendenzen im Firmenkundengeschäft, in: bank und markt, H. 6-2015, Juni 2015, 44. Jg., S. 32-35 (Michael Pietrzak und Karl-Heinz Bächstädt)

Erfahrungen mit der KAGB-Umsetzung in Deutschland, in: Die Bank, H. 9, September 2015, S. 11-13 (Michael Pietrzak)

Bankbilanzierung nach IFRS im Vergleich zum HGB. Ein Überblick mit einem Fokus auf die Bilanzierung und Bewertung von Finanzinstrumenten, in: Kredit & Rating Praxis, H. 1, Februar 2015, 41. Jg., S. 15-18 (Michael Pietrzak und Karl-Heinz Bächstädt)

Entwicklungspotenziale im Retailbanking, in: Die Bank, H. 11, November 2014, S. 47-49 (Michael Pietrzak und Karl-Heinz Bächstädt)

Erste Erfahrungen mit dem MicroBilG. Ist das Gesetz praxistauglich?, in: NWB Betriebswirtschaftliche Beratung, H. 10, 25. September 2014, S. 316-318 (Michael Pietrzak, Karl-Heinz Bächstädt und Stephan Huxold)

Portabilität und Separation von Sicherheiten und Derivatepositionen für börsliche und OTC-Derivategeschäfte, in: Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen, H. 5, 1. März 2014, 67. Jg., S. 236-237 (Michael Pietrzak und Karl-Heinz Bächstädt)

Kreditderivate: Auswirkungen der EMIR auf Hedging und Besicherung, in: Kredit & Rating Praxis, H. 5, Oktober 2013, 39. Jg., S. 15-21 (Michael Pietrzak und Karl-Heinz Bächstädt)

Anforderungen und Geschäftsmodelle für OTC Derivate Clearing Häuser, in: Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen, H. 8, 15. April 2013, 66. Jg., S. 400 (Michael Pietrzak)

Ratingregulierung geht in die 3. Runde – Die neue EU-Ratingverordnung wurde beschlossen, in: Kredit & Rating Praxis, H. 2, April 2013, 39. Jg., S. 20-24 (Karl-Heinz Bächstädt und Markus Henn)

Manipulationen von LIBOR und EURIBOR – Referenzzinssätze auf dem Prüfstand, in: Kredit & Rating Praxis, H. 5, Oktober 2012, 38. Jg., S. 19-23 (Karl-Heinz Bächstädt und Michael Pietrzak)

Rating-Macht. Die Macht der Ratingagenturen. Überzogene Macht demokratisch nicht legitimierter Experten, in: E+Z Entwicklung und Zusammenarbeit, H. 5, Mai 2012, 53. Jg., S. 211-213 (Karl-Heinz Bächstädt, Markus Henn und Franziska Richter)

Rating lords. Rating agencies are over-rated, and enjoy too much power. Over-blown power of unaccountable arbiters, in: D+C Development and Cooperation, No. 5, May 2012, Vol. 39, S. 211-213 (Karl-Heinz Bächstädt, Markus Henn und Franziska Richter); wieder abgedruckt: Rating lords, in: Third World Resurgence, No. 260, April 2012, S. 4-5

Nutzen und Risiken der eigenkapitallosen Finanzierung regionaler Wohnungsunternehmen, in: Immobilien & Finanzierung, H. 22, 2012, S. 824-827 (Michael Pietrzak)

Greift die EU bei Ratingagenturen durch? Kritische Würdigung der Vorschläge der EU-Kommission zur Regulierung der Ratingagenturen, in: Kredit & Rating Praxis, H. 1, Februar 2012, 38. Jg., S. 18-25 (Karl-Heinz Bächstädt und Markus Henn)

Ratingagenturen und Entwicklungsländer – Einfluss und Lösungswege, in: Kredit & Rating Praxis, H. 5, November 2011, 37. Jg., S. 16-23 (Karl-Heinz Bächstädt und Franziska Richter)

Neue Methoden und Ansätze zur Quantifizierung und Kapitalunterlegung der Kontrahentenrisiken, in: Risiko-Manager Teil 1, H. 16, 2011, S. 1, 6-13 Teil 2, H. 17, 2011, S. 10-14 wieder abgedruckt in: Erben, Roland Franz (Hg.), Risiko-Manager Jahrbuch 2012/2013, Köln 2012, S. 56-65 (Michael Pietrzak, Karl-Heinz Bächstädt und Marcus Martin)

Mit der E-Bilanz zum Abbau der Bürokratie?, in: Bankmagazin, H. 5, 2011, S. 25 (Karl-Heinz Bächstädt)

Clearing House-Konzepte versus bankaufsichtsrechtliche Regulierung - Alternativen zur Steuerung und Überwachung der Kontrahentenrisiken, in: Kredit & Rating Praxis, H. 1, Februar 2011, 37. Jg., S. 13-16 (Michael Pietrzak, Karl-Heinz Bächstädt und Marcus Martin)

Regulierung von Ratingagenturen: Aktueller Stand der Diskussion und Vorschläge zur EU-Regulierung, in: Kredit & Rating Praxis, H. 6, Dezember 2010, 36. Jg., S. 11-16 (Karl-Heinz Bächstädt und Markus Henn)

Auswahl von Ratingagenturen und Finanzierung von Ratings, in: Kredit & Rating Praxis, H. 4, August 2010, 36. Jg., S. 23-27 (Karl-Heinz Bächstädt)

Bewertungsprobleme und Performancemessung illiquider Wertpapiere und Derivate, in: Kredit & Rating Praxis, H. 3, Juni 2010, 36. Jg., S. 15-19 (Michael Pietrzak und Karl-Heinz Bächstädt)